Veröffentlicht am Di., 17. Sep. 2019 13:53 Uhr

Der Bass Sönke Tams Freier ist in Bad Oldesloe als ausdrucksstarker Solist aus der Aufführung des Oratoriums „Simon Petrus“ in guter Erinnerung. Nun kommt er zusammen mit seinen Kollegen des mehrfach preisgekrönten Vokalensembles „Quartonal“ mit einem A-cappella-Programm am Samstag, 26. Oktober, um 18.00 Uhr in die Peter-Paul-Kirche Bad Oldesloe und singt „A cappella vom Madrigal übers Volkslied bis zum Popsong. Alles lupenrein.“ Quartonal hat seine Wurzeln in Norddeutschland bei den Chorknaben Uetersen und im Neuen Knabenchor Hamburg. Das Quartett gehört heute zu den gefragtesten Vokalensembles Deutschlands. Die vier jungen Sänger Mirko Ludwig (Tenor), Florian Sievers (Tenor), Christoph Behm (Bariton) und Sönke Tams Freier (Bass) begeistern bei ihren Konzerten nicht nur mit einem überaus vielseitigen Repertoire, sondern auch mit ihrer Hingabe zum musikalischen Detail und nicht zuletzt mit ihrer humorvollen Art. Die Platzkarten zu 6,00 bis 18,00 Euro inklusive aller Gebühren sind im Vorverkauf ab Donnerstag, 26. September, um 10 Uhr erhältlich: Hier über diesen Link und in Bad Oldesloe bei dem Reisebüro Schügner und dem Ticketcenter des Stormarner Tageblatts und in Reinfeld bei der Buchhandlung Michaels. 

Ein weiteres Markenzeichen ihrer Arbeit ist der äußerst homogene Klang, der ihre Musik jenseits von Epochen- oder Stilgrenzen auszeichnet – „Vier Stimmen – ein Klang“. Das Repertoire der Gruppe deckt einen Großteil des Spektrums ab, welches die internationale A-cappella-Literatur für ihre Besetzung hergibt: Renaissancemadrigale, geistliche und weltliche Männerchorwerke der Romantik bis hin zu zeitgenössischen Kompositionen, internationale Folklore und im Besonderen das deutsche und das plattdeutsche Volkslied. Außerdem sind regelmäßig Auftragskompositionen und Arrangements Teil des umfangreichen Programms. Quartonal arbeitet mit international renommierten Komponisten und Arrangeuren zusammen, u. a. Juan M. V. Garcia, Christoph Gerl, Oliver Gies, Thomas Hewitt Jones, Graham Lack, Philip Lawson, Patrick Prestel, Kurt Sampson und David Timm. Entscheidende künstlerische Impulse erhielten sie durch die King's Singers. „Sie singen mit wirklicher Leidenschaft und Liebe für die Musik. Falls Sie die Chance haben, sie in einem Konzert zu sehen, dann nichts wie hin!“ (Zitat von Christopher Gabbitas, The King’s Singers, Übersetzung)


 

Kategorien Mitteilung (Musik & Konzerte)