Veröffentlicht am Do., 21. Nov. 2019 13:44 Uhr

An allen vier Adventssamstagen lädt die Ev.-Luth. Kirchengemeinde zu stimmungsvollen „Konzertchen vor dem Advent“ vormittags um 11 Uhr in die Peter-Paul-Kirche ein. Der Eintritt zu diesen halbstündigen Konzerten ist frei. Die bewährte Reihe beginnt am Samstag vor dem ersten Advent mit vorweihnachtlichen Klängen des Posaunenchores. Anschließend bieten die Freunde der Kirchenmusik jeweils Kaffee, Tee und Plätzchen im gemütlich dekorierten Sammlungsraum an. 

Das Konzertchen vor dem ersten Advent, am Samstag, 30. November, um 11 Uhr wird vom Posaunenchor der Kirchengemeinde unter der Leitung von Marc Ivemeyer gestaltet. Gespielt wird adventliche Musik von Henry Purcell und Richard Roblee. Es darf auch mitgesungen werden. Das Programm lädt damit ein, sich in einer halben Stunde Auszeit vom Alltag auf die Friedensbotschaft von Advent und Weihnachten einzustimmen.

Am Samstag, 7. Dezember, um 11 Uhr tun sich beim Konzertchen vor dem Advent drei Chöre zusammen, um ihre Unterstützung und ihr Mitgefühl für den Oldesloer Eishockeyspieler Tjalf Caesar, 22, auszudrücken. Der im Oktober beim HSV-Eishockeyspiel schwer verunglückte Tjalf und seine Familie haben einen guten Kontakt zu den Chören, da er schon von der Singschule an bei Henning Münther in den Chören gesungen hat. 

Der Oldesloer Buxtehude-Chor, das Chörchen und der Jugendchor sind auf den Kirchenmusiker Henning Münther zugekommen: „Wir wollen ein Benefiz-Konzert für Tjalf singen. Wir wollen ihm und seiner Familie Beistand und Hoffnung vermitteln.“ Am 7. Dezember wird das Konzertchen auf 45 Minuten erweitert. Tjalf wird nach Möglichkeit das Konzert live am PC von seinem Krankenhausbett in Boberg aus verfolgen. Die Chöre singen einzeln ausgewählte Lieder, die ihm gut tun, wie „My life is in your hand“, das ihm der Jugendchor auch schon per Whatsapp geschickt hat, als Tjalf noch im Koma lag. Vom Buxtehude-Chor sind Werke von Johann Sebastian Bach, Georg Friedrich Händel und Johann Crüger zu hören. Die Chorsänger möchten auch der Oldesloer Bevölkerung die Möglichkeit geben, Mitgefühl und Spendenbereitschaft zu zeigen, um die Familie in ihrer tragischen Situation zu unterstützen. Der Eintritt für das Konzert ist frei. Am Ausgang wird um Spenden für Tjalf und seine Familie gebeten, um Tjalfs Eltern bei der finanziellen Belastung der nächsten Zeit nicht allein zu lassen. „Es tut unglaublich gut, die Solidarität zu spüren, die aus all den guten Gedanken und den Hilfsaktionen spricht“, betont Heinke Caesar.

Wer direkt an das Spendenkonto für Tjalf überweisen möchte, verwendet folgende Bankverbindung: Hamburger Sport-Verein e.V., IBAN: DE76 2005 0550 1204 1211 62, Verwendungszweck: Tjalf Caesar.


Bei der Musik vor dem dritten Advent am Samstag, 14. Dezember, um 11 Uhr singt das Frauen-Vokalensemble „Die Syrinx“ Marienlieder von Felicitas Kukuck und altvertraute Advents- und Weihnachtslieder gesetzt von Praetorius, Othmayer, Lau und anderen. Das Thema ist „O Heiland reiß die Himmel auf“.


Und wie es die Besucher schon gewohnt sind, steht am Samstag, 21. Dezember, vor dem vierten Advent das sechsstimmige Ensemble „a capriccio“ um 11 Uhr im Altarraum. Das Programm unter dem Motto „Wunderbare Nacht“ besteht aus bekannter und weniger bekannter Vokalmusik zum Advent.

Die Kirche ist als Pendant zum trubeligen Wochenmarkt bei diesen Konzertchen vor dem Advent oft erstaunlich gut gefüllt. Deshalb führt die Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Oldesloe diese Tradition gern fort und bietet damit die Gelegenheit, mitten im Einkaufsstress einmal innezuhalten, zu verschnaufen und sich auf den eigentlichen Sinn der Adventszeit einzulassen. Der Eintritt ist frei, Spenden für die Kirchenmusik sind willkommen.

Kategorien Mitteilung (Musik & Konzerte)