Konzertchen: Klezmer und mehr

Konzertchen: Klezmer und mehr


# Musik & Konzerte
Veröffentlicht von Susanne Brandt-Stange am Donnerstag, 16. Juli 2020, 13:35 Uhr
© Fellensiek

Wie schön! Es geht weiter mit den Konzertchen am Samstagmorgen in der Peter-Paul-Kirche. Am Samstag, 29. August, um 11 Uhr ist das „Trio [klesmo'ni:]“ (Klezmonie) Gast der Ev.-Luth. Kirchengemeinde. 48 Personen kommen in den Genuss, beim Konzertchen während der Marktzeit eine halbe Stunde lang musikalisch Kraft zu tanken und somit gestärkt ins Wochenende zu starten. Es gelten die bekannten Hygieneregeln wie Mundschutztragen und Abstandhalten und jeder Besucher muss seine Adresse hinterlassen. Die „Freunde der Kirchenmusik“ kümmern sich darum, dass alles klappt. Besucher werden gebeten, sich mit diesem Formular (Klezmer) oder per Anruf beim Corona-Service der Kirchenmusik unter 04531-1689-700 anzumelden. Ohne Anmeldung kein Einlass. Der Eintritt für dieses lebhafte Konzertchen ist frei, Spenden sind willkommen.

Zu hören sind vorwiegend Instrumentalstücke der jüdischen Volksmusik - Klezmer. Die Stücke orientieren sich an religiösen Traditionen, doch ihre Ausdrucksweise entspricht eher weltlicher, nichtliturgischer Musik. Das Repertoire besteht vor allem aus Musik zur Begleitung von Hochzeiten und anderen Festen.

Das „Trio [klesmo'ni:]“ besteht seit 2018 aus drei gestandenen Musikern, die zurzeit alle an der Ida-Ehre-Schule in Bad Oldesloe als Musiklehrer aktiv sind. Schon bei ihren ersten Auftritten begeisterten sie das Publikum durch ihr dynamisches und atmosphärisch dichtes Spiel. Musikalisch bewegt sich das Trio Klezmonie in einem weiten Spektrum zwischen traditioneller Klezmer-Musik, moderneren Interpretationen sowie eigenen Kompositionen und Arrangements. Zu hören sind zum einen unbekanntere Werke, aber auch bekannte Klassiker aus verschiedenen Genres im neuen Gewand. 

An der Klarinette wirkt Johannes Fellensiek, der mit dem Hauptfach Musik in Freiburg studierte, dort auch als Klarinettenlehrer und Chorleiter tätig war und sich bereits seit mehr als zehn Jahren leidenschaftlich und virtuos in verschiedenen Ensembles der Klezmer-Musik widmet. Den Kontrabass spielt Haye Strebel, ein vielseitiger und versierter Routinier, der neben und nach dem Schulmusikstudium eine Karriere als klassischer Hornist verfolgte, bevor er seine Liebe für den E-Bass und später auch den Kontrabass entdeckte. Und Andreas Tofte ist auf der Gitarre in vielen Stilrichtungen zu Hause. Nach dem Studium der klassischen Gitarre im Rahmen der Musiklehrerausbildung in Kiel spielte er akustische und elektrische Gitarre an Kieler Theatern sowie in verschiedenen Ensembles und Bands von Rock bis Folklore. Aktuell sind Haye Strebel und Andreas Tofte neben ihrer Arbeit mit dem Trio Klezmonie in der Oldesloer Rockabilly-Band „Old Slow Cats“ aktiv.