Wir aktualisieren momentan unser Webseiten Design um die Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.

Der Vorverkauf läuft: Maybebop im April 2022

Der Vorverkauf läuft: Maybebop im April 2022


# Musik & Konzerte
Veröffentlicht von Susanne Brandt-Stange am Dienstag, 30. November 2021, 08:45 Uhr

2. A-Cappella-Festival Bad Oldesloe: „Maybebop 20 Jahre – Best of“

Nach dem großen Erfolg des Festivalformats von 2018 lädt die Ev.-Luth. Kirchengemeinde Oldesloe im April 2022 zum zweiten Mal zum A-Cappella-Festival in die Peter-Paul-Kirche ein. Im Mittelpunkt steht das Konzert des im Jazzchorbereich führenden Vokalensembles „Maybebop“ am Samstag, 23. April 2022, um 20 Uhr in der Peter-Paul-Kirche. Die Platzkarten sind zu 9 bis 49 Euro schon jetzt ab Donnerstag, 11. November, um 10 Uhr mit der Möglichkeit zum Ausdrucken im Internet unter www.reservix.de erhältlich. Vorverkaufsstellen sind derzeit: in 23858 Reinfeld bei der Buchhandlung Michaels, Paul-von-Schoenaich-Str. 42, und in 23795 Bad Segeberg im Sound-Eck, Oldesloer Straße 15. Das Konzert ist der Nachholtermin für das ursprünglich im Frühjahr 2020 geplante Event. Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit. 

So beschreiben die Sänger sich selbst: „Vier Typen. Vier Mikrofone. Deutsche Texte. Bestes Entertainment. Maybebop. Niemand kann ihrer entwaffnend ungekünstelten Art und ihrer Spielfreude widerstehen. Der Vokalvierer gewinnt von Programm zu Programm an Reife, ohne an Frische und Unterhaltungswert zu verlieren. Ihre doppelbödigen und gesellschaftskritischen Songs gehen ins Ohr, beziehen Position und treffen den Nerv der Zeit. Sie kennen stilistisch keinerlei Limitierungen. Und ihr Licht- und Sounddesign setzt Massstäbe.“ 

„Maybebop 20 Jahre – Best of“ ist ein ausgefeiltes Bühnenprogramm des A-Cappella-Ensembles, das seit zwanzig Jahren miteinander Vokalstücke schreibt, singt und inszeniert. Die neuen Songs sind erneut unberechenbar und legen mal tiefgründig, mal humorvoll den Finger in kleine und große Wunden der Gegenwart. Die Band bleibt ihrem Stil treu, indem sie ihn ständig bricht: musikalisch grenzenlos und ganz nebenbei auf sängerisch sagenhaftem Niveau. Besucher werden die Peter-Paul-Kirche kaum wiedererkennen, denn Videowände und ein großes Aufgebot an Sound- und Lichttechnik verwandeln die Kirche in eine wahre Konzerthalle. Der Auftritt der Profis gleicht einer Popshow im Fernsehformat.

Das Ensemble Maybebop besteht aus Jan Bürger (Countertenor), Lukas Teske (Tenor & Beatbox), Oliver Gies (Bariton) und Christoph Hiller (Bass). Oliver Gies ist vielen Chorsängern bekannt, denn er schreibt und arrangiert singbare Lieder für alle Anlässe. Alle vier coachen Chöre und unterrichten im musikalischen Bereich wie Beatboxing, Schulmusik und Performance. In Bad Oldesloe arbeiten sie im Vorwege des Konzerts mit vier A-Cappella-Ensembles aus dem norddeutschen Raum, die sich im Rahmen des Festivals schon 2019 dafür beworben hatten.

„Wir fördern mit diesem Angebot die Verbindung von singenden Musikern untereinander, die Vernetzung und Kontaktaufnahme von A-cappella-Ensembles aus dem norddeutschen Raum und die stimmliche Weiterentwicklung bestehender Ensembles“, schildert Kirchenmusiker Henning Münther seine Beweggründe für die Initiierung des A-Cappella-Festivals Bad Oldesloe. „A-Cappella-Fans freuen sich mit Sicherheit über Tickets zu unserem Festival als Geschenk zu Weihnachten. Das kommt gut an.“