Wir aktualisieren momentan unser Webseiten Design um die Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.

Leise Weise: Meditative Klänge – Obertongesang und Panflöte

Leise Weise: Meditative Klänge – Obertongesang und Panflöte


# Musik & Konzerte
Veröffentlicht von Susanne Brandt-Stange am Donnerstag, 13. Januar 2022, 12:32 Uhr

In der Reihe „Leise Weise“ ist am Mittwoch, 26. Januar, um 19.30 Uhr der Oberton-Musiker Dobrin Stanislawow zu Gast in der Peter-Paul-Kirche Bad Oldesloe. Er entführt mit seinen Kompositionen und Improvisationen das Publikum in innere und äußere Welten. Dazu nutzt er die vielschichtigen Möglichkeiten der Panflöte, des Didgeridoos, der Ocean Drum und nicht zuletzt auch des Nonverbalgesangs und Obertongesangs. Eintrittskarten für dieses meditative Konzert sind ausschließlich an der Abendkasse erhältlich. Erwachsene zahlen zehn Euro, Schüler, Studenten und Freunde der Kirchenmusik sieben Euro. Die Reihe „Leise Weise“ bietet in unregelmäßiger Folge immer mittwochs ein Konzert mit leicht eingängiger Musik, die erfreut, beschwingt und die Zuhörer über die Wochenmitte hinweg geleitet.

Einlass entsprechend der aktuellen Landesverordnung. Bei dem Konzert gilt die 2G-Regel und die Teilnehmer tragen dauerhaft eine FFP2-Maske wie im Gottesdienst. Die Kirchengemeinde führt für Gottesdienste jetzt entsprechend dem neuen Hygienekonzept Einzel-Sitzplätze im Schachbrettmuster ein. Aus organisatorischen Gründen gilt dies auch für Konzerte. Im Kirchenschiff finden auf diese Weise 136 Zuhörer Platz.

Das Konzert Stanislawows lebt in der Hauptsache von Improvisationen und Impressionen, die im Augenblick des Entstehens ein Erlebnis für Geist und Sinne darstellen. Dadurch ist die Musik nicht in derselben Form wiederholbar. Das Programm beginnt und endet mit Eigenkompositionen des Künstlers. Im Mittelpunkt stehen Improvisationen über „Air“ von Johann Sebastian Bach.

Dobrin Stanislawow wurde in Meiningen geboren, ist jedoch bulgarischer Abstammung. Es ist seiner Musik anzuhören, dass er in Magdeburg bei Dr. Stojan Stojantschew Komposition studiert hat und sich längere Zeit darüber hinaus mit Südslawistik beschäftigte. Als freiberuflicher Musiker konzertiert Stanislawow auch in Kanada, Polen und Deutschland. Seine Lieblingsinstrumente sind Panflöte, Didgeridoo, Ocean Drum und seine Stimme, mit der er obertonreiche Gesänge gestaltet.