Samstag, 21. April 2018 11:00 - 11:30 Uhr

Werke von Johann Sebastian Bach (1685 – 1750) instrumentiert ausschließlich für Flöte und Tuba sind nicht allzu oft zu hören. Am Samstag, 21. April, erklingen diese gegensätzlichen Instrumente um 11 Uhr in der Peter-Paul-Kirche Bad Oldesloe. In der Reihe „Konzertchen“ ist das Duo Flötuba zu Gast, das durch die Begeisterung zu ausgefallenen Eigenbearbeitungen klassischer Musik zueinander gefunden hat. Johanna Rabe ist mit einer eigenen Musikschule für Querflöte, Blockflöte und Klavier freischaffend in Hamburg-Curslack tätig. Albrecht Buttmann stammt aus Bayern, lebt jedoch in Schleswig und pflegt dort mit einer Es-Tuba die klassische Musik. Das Orgel-Konzertchen lädt dazu ein, während der Marktzeit für eine halbe Stunde in der Peter-Paul-Kirche musikalisch Kraft zu tanken und somit gestärkt ins Wochenende zu starten. Der Eintritt für diese entspannende halbe Stunde ist frei, Spenden sind willkommen.

Für ihr Samstagvormittag-Konzert haben die Künstler ein Programm zusammengestellt, dessen Schwerpunkt auf einer Auswahl von bekannten Stücken aus der Zeit der Romantik liegt, darunter Werke von Dvorak, Schubert und Mussorgski. Mal spielen Flöte und Tuba beide in weicher warmer Klangfarbe zusammen, dann wieder hebt sich die Flöte in höchste Höhen und kontrastiert zur Tuba. Auch die Liebhaber des Barock kommen mit Musik des großen Johann Sebastian Bach auf ihre Kosten. Aus der Moderne erklingt eine sehr melodische Original-Komposition von Josef Bönisch, die er eigens für das Duo Flötuba geschrieben hat.

Mitwirkende
Duo Flötuba: Johanna Rabe, Flöte, und Albrecht Buttmann, Tuba
Ort
Peter-Paul-Kirche, Kirchberg 8, 23843 Bad Oldeslo
Preis
Eintritt frei, Spenden erbeten