Samstag, 4. August 2018 11:00 - 11:30 Uhr

Am Samstag, 4. August, erklingen zur Marktzeit um 11 Uhr berühmte Toccaten in der Peter-Paul-Kirche Bad Oldesloe. Die Ev.-Luth. Kirchengemeinde Oldesloe lädt dazu ein, sich mitten am Vormittag eine halbe Stunde Zeit zu nehmen, diese virtuosen Orgelwerke auf sich wirken und ein Stück weit den Geist schweifen zu lassen. Kirchenmusiker Henning Münther führt seine Zuhörer auf eine europäische Reise von Deutschland über Frankreich nach England. Das Orgel-Konzertchen lädt dazu ein, musikalisch Kraft zu tanken und somit gestärkt ins Wochenende zu starten. Der Eintritt für diese entspannende halbe Stunde ist frei, Spenden sind willkommen.

Die Toccata in d-Moll von Johann Sebastian Bach (1685 - 1750) gehört zum Hochbarock. Mit dem Bau großer Orgeln blühte diese musikalische Form in der Spätromantik noch einmal auf. Charles Marie Widor (1844 – 1937), Léon Boëllmann (1862 – 1897), Theodore Dubois (1837 – 1924) und Eugène Gigout (1844 – 1925) haben berühmte Werke dieser Zeit geschaffen, die im Konzert zu hören sind. Außerdem erklingt die Toccata in 7 von John Rutter (*1945) aus der heutigen Zeit. Der Kirchenmusiker und Organist Henning Münther wird die Orgel dabei nicht nur im Fortissimo registrieren, sondern zeigen, dass die Orgel auch den Tutti-Orgelklang leise darbieten kann. Gerade der volle und doch leise Klang ist eine Spezialität der Mühleisen-Orgel in der Peter-Paul-Kirche.

Mitwirkende
Henning Münther, Orgel
Ort
Peter-Paul-Kirche, Kirchberg 8, 23843 Bad Oldesloe
Preis
Eintritt frei, Spenden erbeten