Warnung
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Liebe. Oder so.

FEB
14

Liebe. Oder so.


Freitag, 14. Februar 2020, 19:30 - 21:00 Uhr
Kirchberg: Peter-Paul-Kirche, Kirchberg 8, 23843 Bad Oldesloe, Deutschland
Musical Company Oldesloe & Band, Simon Sander, Marcus Rau, Henning Prösch, Jan Martensen
Platzkarten zu 3,- bis 15,- Euro im Vorverkauf ab Donnerstag, 19.12.2019
© Henning Prösch

Ein liebevolles Angebot für den Valentinstag, Freitag, 14. Februar 2020, macht die Musical-Company Oldesloe schon jetzt allen Konzertbesuchern: „Liebe. Oder so. Eine Annäherung in 17einhalb Songs“ heißt das Feel-Good-Konzert in der Peter-Paul-Kirche, Kirchberg 8, 23843 Bad Oldesloe. Neun Sängerinnen und Sänger lassen den Altarraum der Kirche erstrahlen und performen gemeinsam mit einer vierköpfigen Band bunt gemischte Popsongs rund um das Thema Liebe von den Beatles über Whitney Houston bis zu Bodo Wartke und Elton John. Ideal als Weihnachtsgeschenk sind die Platzkarten zu 3 bis 15 Euro inklusive aller Gebühren schon ab Donnerstag, 19. Dezember, um 10 Uhr an den bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich: In 23843 Bad Oldesloe beim Reisebüro Schügner, Bahnhofstraße 51, und beim Ticketcenter des Stormarner Tageblatts, Mühlenstraße 18 – 20, und in 23858 Reinfeld bei der Buchhandlung Michaels, Paul-von-Schoenaich-Str. 42, außerdem über diesen Link.

Basierend auf einer Idee seines Kollegen Jan Martensen entwickelte Henning Prösch ein abendfüllendes Konzert mit modernen, ans Herz und ins Bein gehenden Songs, die durch ihre Inhalte ein vielfältiges Bild der Liebe darstellen. Den roten Faden des Abends bilden dabei die bekannten Verse aus dem Korintherbrief über die Liebe: „Liebe ist geduldig und freundlich. Sie ist nicht verbissen, sie prahlt nicht und schaut nicht auf andere herab. Liebe verletzt nicht den Anstand und sucht nicht den eigenen Vorteil, sie lässt sich nicht reizen und ist nicht nachtragend. Sie freut sich nicht am Unrecht, sondern freut sich, wenn die Wahrheit siegt. Liebe nimmt alles auf sich, sie verliert nie den Glauben oder die Hoffnung und hält durch bis zum Ende.“ Die musikalische Einstudierung liegt bei Simon Sander, die musikalische Koordination übernimmt Marcus Rau.

Das völlig neue Format verbindet die nah am Original gehaltene Performance von bekannten deutschen und englischsprachigen Songs mit der szenischen Darstellung der mehr oder minder gelingenden, aber stets augenzwinkernden   Kommunikation zwischen liebenden Menschen. Aus dem Cross-over von Konzert und Theater entsteht somit ein Konter oder Theazert oder eben Feel-Good-Konzert. Die Besucher erwartet ein (ent)spannender Abend voller Musik und Humor.